Privat

Ich bin 50 Jahre alt, seit 1998 mit Daniela Maassen verheiratet und Vater einer 10 jährigen Tochter. Mit meiner Familie lebe ich in Mechernich im Ortsteil Antweiler. Geboren bin ich in Köln, wo ich bis zu meinem 28. Lebensjahr gelebt habe. In den 90er Jahre wohnte ich eine Zeit lang in Berlin, wo ich den Aufbau Ost mitbegleiten durfte. Nach Schul- und Berufsausbildung kam ich 1990 zum Bundesministerium des Innern, wo ich bis heute als Beamter die verschiedensten Arbeitsbereiche kennen lernen durfte. In der Verwaltungsarbeit sowie im dem technischen Bereichen konnte ich in dieser Zeit viele Erfahrungen sammeln.In meiner Freizeit lege ich sehr viel Wert auf Familienaktivitäten sowie den Hundesport im Sportverein. Am Wochenende grille ich leidenschaftlich gern mit meinem Barbecue Grill und meine Familie liebt es.
Meine Vorliebe für Kanadas Natur kann ich in unserer wunderschönen Eifel beim Wandern vollends ausleben. Selbst die Gartenarbeit sorgt für Ruhe und Entspannung. Dies alles ermöglicht mir, in meiner Freizeit neue Kraft und Ideen zu schöpfen.Von 2003 bis 2009 war ich aktiver Rettungshundeführer beim DRK im Kreis Euskirchen und bis heute inaktives Mitglied. Seit 2011 bin ich Vorsitzender einer Bürgerinitiative an meinem Heimatort.
Des Weitern bin ich in folgenden Vereinen: NABU, Förderverein Naturschutzstation Bad Münstereifel, Hundesportverein „SportFreundHund“, Interessengemeinschaft Antweiler Karneval und im Sportverein TUS 04 Arloff Kirspenich.

Seit 1998 bin ich Mitglied der SPD und seit vielen Jahren kommunalpolitisch aktiv. Im Mai 2013 nominierte die SPD Mechernich mich als Kandidat für das Amt des Stadtrats in Mechernich Satzvey.
Während der Zeit des Kommunalwahlkampfs war ich Fraktions Geschäftsführer der SPD Mechernich.
Zurzeit führe ich folgende Funktionen aus:
Revisor im SPD Unterbezirk Euskirchen
Sachkundiger Bürger Betriebsausschuss der Stadt Mechernich
Sachkundiger Bürger Wirtschaftsförderungsausschuss des Kreises Euskirchen
Beisitzer in SGK Kreis Euskirchen

Ich habe in dieser Zeit viele Erfahrungen in der politischen Arbeit machen dürfen.